Drucken

Blog: Aktiv leben und die Zukunft gestalten

am .

Liebe Leserinnen und Leser,

die Tage vor Weihnachten sind leider oft hektisch - zu Hause wie in der Arbeit. Jeder freut sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest und natürlich auf die Ferien. Dabei ist es ganz wichtig, sich auch Zeit für sich selber zu nehmen, einen Moment innezuhalten und zurückzublicken auf das, was wir im vergangenen Jahr geschafft haben und auf das, wofür wir stolz und dankbar sein können.

Ich blicke zurück auf ein Jahr mit einigen persönlichen und beruflichen Veränderungen.

Seit genau einem Jahr leben mein Mann und ich wieder in meiner Geburtsstadt Hof. Natürlich war alles geplant und gründlich überlegt, dennoch kamen Gedanken auf wie diese: Werde ich mich in einer kleinen Stadt wohlfühlen und wie werden mich die Menschen dort aufnehmen? Werde ich meine alte Heimat München (immerhin habe ich dort 40 Jahre gelebt), meine Freunde, Bekannte, Partner und Klientinnen vermissen? Und was mir ganz wichtig ist, wo und wie werde ich als Coach weiterarbeiten?

Aktiv leben heißt, selbst Veränderungen zu initiieren

Für mich war es in den vergangenen Monaten immer wieder wichtig, die eigene Haltung zu überprüfen. Das heißt, ich habe nicht gewartet bis jemand auf mich zukam, sondern ich bin aktiv geworden. Beispielsweise bin ich in Geschäfte und Unternehmen gegangen und habe mich dort vorgestellt. Ich bin Mitglied der Unternehmerinnenfrauen in Hof geworden, habe diverse Vorträge und Workshops gehalten und Bürgerversammlungen und lokale Messen besucht. Selbst meine Zugfahrten habe ich genutzt um mit Menschen ins Gespräch zu kommen.

Mein Fazit: Wenn Sie sich für den Weg eines aktiven Lebens entscheiden, gehört Veränderung einfach dazu. Veränderung ist ein Instrument der aktiven Lebensgestaltung. Um Ihr Leben selbst zu gestalten, werden Sie immer wieder etwas verändern wollen – von sich aus. Und dann gewinnen Sie eine ganz andere, positive Einstellung zu Veränderungen. Schließlich gehören Veränderungen zum Leben. Immer verändert sich etwas. Entscheidend ist jedoch, wie wir mit den Veränderungen umgehen. Wir können an ihr leiden oder uns gegen sie wehren. Wir können sie aber auch willkommen heißen und uns von der neuen Situation inspirieren lassen, von den Chancen und Möglichkeiten, die sich mit ihr eröffnen.

Hier habe ich eine kleine Übung für Sie:

Überlegen Sie doch einmal in aller Ruhe, wo in Ihrem Leben möglicherweise Veränderungen auf Sie zukommen oder notwendig sein könnten:

• an Ihrem Arbeitsplatz / in Ihrer Firma
• in Bezug auf Ihre Partnerschaft
• in Hinsicht auf Ihre Gesundheit
• in Fragen zu Ihrer Zufriedenheit und Ihres Wohlbefindens
• in Hinsicht auf finanzielle Absicherung
• in Bezug auf persönliches Wachstum und Weiterentwicklung
• in Fragen der Zukunftsplanung

Im Rückblick kann ich sagen, es hat sich gelohnt, die Veränderungen aktiv zu gestalten. Ich fühle mich sehr wohl in Hof und genieße die Vertrautheit in den Geschäften, ich habe wunderbare Menschen kennengelernt und bin sehr warmherzig aufgenommen worden. Bezüglich unserer Arbeit haben mein Mann und ich eine Lösung gefunden! Wir pendeln und arbeiten weiterhin regelmäßig in München und wir werden unsere Arbeit in der Umgebung Hof weiter auszubauen.

Von allen Menschen, die ich neu kennenlernen durfte und natürlich auch von denen, die bereits in meinem Leben verankert sind, habe ich wieder so viel lernen dürfen, wofür ich bin unendlich dankbar bin.

Ich wünsche Ihnen ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein reiches und freudvolles Jahr 2020 und freue mich darauf, Sie vielleicht bei der ein oder anderen Veränderungen in 2020 begleiten zu dürfen.

Ihre Angelika Vavala